BannerbildBannerbildBannerbildUnser Sportgelände von Oben
05105 - 8098522
Link verschicken   Drucken
 

2019-10-06 Erneute Sensation bei den Deutschen Meisterschaften: Kirchdorfer Turnerinnen verteidigen Titel erfolgreich >> Die TGW-Jugend holt erneut Gold.

06. 10. 2019

Regensburg, 06.Oktober 2019

Erneute Sensation bei den Deutschen Meisterschaften: Kirchdorfer Turnerinnen verteidigen Titel erfolgreich

 

Die TGW-Jugend holt erneut Gold.

Über 150 Turngruppen aus ganz Deutschland trafen sich vom 4.-6. Oktober bei den Deutschen Meisterschaften in Regensburg und der TSV Kirchdorf war mit drei Mannschaften wieder ganz vorne mit dabei.  

Die „Minis“ (Anne Beul, Alia Bierwag, Vincent Frese, Michel Hartmann, Karlotta Kellner, Louisa Krokowski, Lene Krüger, Tiziana Quade, Stella Sarantidis, Hanna Teichert, Dheena Wien) starteten im TGW-Nachwuchs ihren Wettkampf mit soliden 9,05 von möglichen 10 Punkten im Tanz. Anschließend ging es auf den stürmisch-kalten Sportplatz, wo sie bei der Pendelstaffel umgerechnet 8,6 Punkte und beim Medizinballweitwurf (rückwärts über den Kopf) 8,9 Punkte holten.

Die Bodenkür wurde trotz einiger technischer Fehler ebenfalls mit 8,9 Punkten bewertet, was am Ende für den 9. Platz auf Bundesebene reichte. Damit wurden die „Minis“ in ihrer Wettkampfklasse das beste Team aus ganz Niedersachsen. 

In der Klasse TGW-Erwachsene startete die 1. Mannschaft aus Kirchdorf, die Herzensmannschaft, bereits um 9:00 Uhr mit ihrer Lieblingsdisziplin Tanz. Leider konnte das Team mit Fiona Albers, Isabel Bade, Leonie Danner, Elisabeth Geib, Antonia Koch, Alena Krüger, Hannah Lohmann, Nina Polat, Milena Ringleff und Saskia Seidenschnur hier nicht an ihre Leistung vor drei Wochen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Uetze (9,9 von 10) anknüpfen und erreichte 9,65 Punkte. Die anschließende Bodenkür wurde trotz einer Verletzung ebenfalls mit hervorragenden 9,65 Punkten bewertet und beim Medizinballweitwurf glänzte Isabel Bade mit einer Weite von 14,69 Metern, sodass es hier am Ende für die magischen 10 Punkte reichte. Damit landete die Herzensmannschaft auf Platz 7 und wurde damit zweitbestes Team aus Niedersachsen. Der VfL Eintracht Hannover erreichte Platz 5. 

Eine besondere Überraschung war jedoch die Leistung der TGW-Jugendmannschaft mit Mara Betbadel, Paula Dietrich, Anna Hahn, Lara Hartmann, Sophie Himmelseher, Marcia Menzel, Lena Schart, Hannah Schwerdtner und Rahel Wedekind. Obwohl die Mädchen nach dem 4. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft in Uetze beinahe jeden Tag trainiert haben, hätten wir uns dieses Ergebnis nicht erträumen können.

Zunächst wurde die Bodenkür, die anfangs nicht ganz fehlerfrei verlief, vom Kampfgericht mit lediglich 9,7 Punkten bewertet. beim Werfen gewann Paula Dietrich (14,98 m) das mannschaftsinterne Duell gegen Hannah Schwerdtner (14,97 m) und das Team holte volle 10 Punkte.

Als krönenden Abschluss sahen die Zuschauer und die Jury das „besondere Etwas“ in einem ausdrucksstarken und synchron vorgetragenen Harry-Potter-Tanz. Die Freude war riesig, als die Mädchen hier ebenfalls mit 10 Punkten belohnt wurden. Bei der Siegerehrung dann die Sensation: Mit 29,70 Punkten verteidigte die Jugendmannschaft dann unter 43 Teams den Titel des Deutschen Meisters!!!

 

Veranstaltungen